Wir sind Europa! Teil 2 Bulgarien

Bulgarien befindet sich im Herzen des Balkans. Die Landschaft Bulgariens ist sehr abwechslungsreich: Der Norden wird von den ausgedehnten Donauebenen dominiert und der Süden von Hochebenen und Bergland. Im Osten zieht die Küste des Schwarzen Meeres das ganze Jahr über Touristen an.
Bulgarien wurde 681 gegründet und ist somit einer der ältesten Staaten in Europa.

Die Geschichte Bulgariens ist durch seine Nähe zu Asien geprägt. Etwa 85% der Bevölkerung sind orthodoxe Christen und 13% Muslime. Rund 10% der Bevölkerung sind Türken und 3% Roma. Auch in der bulgarischen Küche sind östliche und westliche Einflüsse zu erkennen. Das bekannteste Nahrungsmittel ist Joghurt, der – sofern er regelmäßig gegessen wird – ein langes Leben verleihen soll.

Die Amtssprache ist Bulgarisch; weitere Landessprachen sind Türkisch, Griechisch, Mazedonisch und Romani. Während Mazedonisch wegen der sehr engen geschichtlichen Verwandtschaft in weiten Kreisen eher als Dialekt angesehen wird und zwar gepflegt, aber kaum unterrichtet wird, gibt es in den Siedlungsgebieten der türkischen Minderheit oft Türkisch als Schulfach.

Die bulgarische Nationalversammlung (ein Einkammerparlament) besteht aus 240 Mitgliedern, die für vier Jahre gewählt werden.

Die wichtigsten Exportgüter Bulgariens sind gewerbliche Waren, Nahrungsmittel und Weine, die auf den europäischen Märkten Erfolg haben. Schade, dass man fast nur den berüchtigten Rosentaler Kadarka importiert – die Bulgaren sind wahrscheinlich so clever, das sie nur den Wein, den sie selbst nicht trinken wollen, exportieren

Bulgarien ist für seine traditionelle Musik bekannt. Auf der goldenen Schallplattte der Voyager, die die NASA ins Weltall schickte, war ein bulgarisches Volkslied aufgezeichnet. Zu den berühmtesten bulgarischen Persönlichkeiten zählen die Philosophin Julia Kristeva und Elias Canetti, der 1981 den Nobelpreis für Literatur verliehen bekam, sowie Christo Javachev („Christo“), der Schöpfer vieler außergewöhnlicher Objektkunstwerke

stra1-strand

Das Seebad Slatni Pjassazi – auch Goldstrand genannt- gehört zu den schönsten Urlaubsregionen Bulgariens. Die Sommer sind lang und warm, mit Temperaturen bis zu 27°C in der Hochsaison. Dabei weht jedoch ständig eine milde, erfrischende Brise vom Meer her. Auch die Wassertemperaturen sind mit 24°C im Juli und August sehr angenehm.

Bulgarien in Zahlen:

  • EU-Beitritt: 2007
  • Staatsform: Republik
  • Hauptstadt: Sofia
  • Fläche: 111 000 km²
  • Bevölkerung: 7.7 Millionen
  • Währung: Lev
  • Advertisements

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: