Süssmuth für Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes

In der Diskussion über die Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Arbeitnehmer aus den neuen EU-Mitgliedsländern hat sich die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth für einen rascheren Abbau der Barrieren ausgesprochen. «Ich sehe keine Begründung, diese Begrenzungen in dieser strikten Form weiter aufrecht zu erhalten», wird Süssmuth in der «Berliner Zeitung» zitiert.

Prof. Dr. Rita Süssmuth; Rechte: dpaWenn jetzt von einer Verlängerung der Beschränkungen bis zum Jahr 2011 geredet werde, könne das als «Festungsdenken und Abwehr qualifizierter Zuwanderer empfunden werden», sagte die CDU-Politikerin, die die Zuwanderungskommission der rot-grünen Bundesregierung geleitet hatte. Hinzu komme, dass andere westliche EU-Länder diesem Weg nicht folgten.

Jeder könne beobachten, dass die Arbeitsmigration bereits in vollem Gange sei, erklärte Süssmuth: «Wenn wir meinen, dass wir erst im Jahr 2011 öffnen sollten, dann ist der Kuchen längst verteilt, und der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften wird größer sein als heute.»

Der CDU/CSU-Fraktionschef im Bundestag, Volker Kauder, hatte dafür plädiert, die Öffnung des deutschen Arbeitsmarkts für Osteuropäer um zwei Jahre auf 2011 verschieben. SPD und FDP wiesen den Vorschlag zurück. Die Sozialdemokraten schlugen sogar vor, die Übergangsfrist für die neuen EU-Mitglieder unter bestimmten Bedingungen zu verkürzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: