Wir sind Europa! Teil 10 Lettland

Die Küsten Lettlands waren schon im 2. Jahrhundert wegen des Handels mit Bernstein bekannt. Seit dem 9. Jahrhundert siedelten Letten im Gebiet des heutigen Lettland. Sie lebten unter lokalen Fürsten, hatten aber keine einheitliche Regierung. Diese politische und militärische Schwäche zog schwedische, Kiewer und deutsche Interessen an.


Seit dem 12. Jahrhundert prägten der Deutsche Orden und die Hanse den Raum. Nach Deutschen, Polen und Schweden eroberten die Russen im 18. Jahrhundert das Land. Erst nach dem Ersten Weltkrieg entstand ein eigenständiger lettischer Staat. 1920 erhielt das Land seine Unabhängigkeit.
Im Deutsch-Sowjetischen Nichtangriffpakt wurde Lettland der UDSSR zugesprochen. Nach 1945 wurden rund 100.00 Letten aus ihrem Land umgesiedelt und durch Nichtletten ersetzt.

1991 erlangte Lettland erneut seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Lettland, das im Norden an die Ostsee grenzt, verfügt über ausgedehnte Wälder, die Holz für das Baugewerbe und die Papierindustrie liefern. Der Artenreichtum in Lettland ist groß. Die Industrie konzentriert sich auf Verbrauchsgüter, Textilien und Maschinenwerkzeuge. Auch der Tourismus spielt in Lettland eine wichtige Rolle. Die Bevölkerung Lettlands setzt sich zu 59% aus Letten und zu 29% aus Russen zusammen. Über ein Drittel der Einwohner Lettlands lebt in der Hauptstadt Riga. Riga wurde 1201 gegründet und ist mit 730 000 Einwohnern die größte Stadt der drei baltischen Staaten. Die Freiheitsstatue in Riga ist mit ihren 43 Metern die höchste in Europa.

 

Lettland hat seit seiner Unabhängigkeit zwar unzählige Regierungswechsel erlebt, doch nie hat eine neue Führung an den beiden außenpolitischen Prioritäten des Landes Zweifel aufkommen lassen: Dem Beitritt zur NATO und zur EU. Knapp einen Monat vor dem EU-Beitritt wurde im April 2004 die Aufnahme in die NATO vollzogen.

 

Wussten Sie, dass …


… das heutige Gebiet Lettlands bereits um 2000 vor Christus besiedelt wurde?
… die lettische Hauptstadt Riga im Jahr 1201 von Bischof Albert aus Bremen gegründet worden ist?
… Lettland über 2.250 Seen hat und auch 768 Flüsse hat, die länger als 10 km sind?
… etwa 40 Prozent der Staatsfläche bewaldet ist?
… ein Weinberg im Ort Sabile in der „Lettischen Schweiz“ der am nördlichsten gelegene Weinberg der Welt ist?
… die lettische Sängerin Marie N. mit dem Song „I wonna“ im Jahr 2002 in der estnischen Hauptstadt Tallinn den Grand Prix d’Eurovision gewonnen hat?
… die Letten in einer Volksabstimmung am 20. September 2003 als letztes von den zehn neuen EU-Mitgliedsländern dem EU-Beitritt ihres Landes zustimmten? Mit 67 Prozent Ja-Stimmen.

 

Lettland in Zahlen:
  • EU-Beitritt: 2004
  • Staatsform: Republik
  • Hauptstadt: Riga
  • Fläche: 65 000 km²
  • Bevölkerung: 2,3 Millionen
  • Währung: Lats
  • Advertisements

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: