EU will kein grünes Dönner Fleisch

Wer sich in den vergangenen Wochen in Berlin einen Döner gekauft hat, könnte so genanntes Gammelfleisch verzehrt haben. Über 20 Tonnen Fleisch der für den Menschen nicht zum Verzehr geeigneten Kategorie 3 sind von Schleswig-Holstein über Bayern in Berliner Imbissbuden geliefert worden. Der neue Skandal hat auch eine neue Debatte über schärfere Kontrollen entfacht.

Schlachtabfälle müssten eingefärbt und für abgelaufene Lebensmittel sollten Entsorgungsnachweise erbracht werden, fordert die Verbraucherschutz-Organisation Foodwatch.

Bundeslandwirtschaftsminister Seehofer setzt die bekannten, sinnvollen Maßnahmen seit Monaten nicht um

kritisierte Matthias Wolfschmidt von Foodwatch.

doener Zig Tonnen bis zu 4 Jahre abgelaufenes Fleisch wurden bisher gefunden

Das Ministerium habe sehr wohl auf EU-Ebene einen Vorstoß zum Einfärben der Schlachtabfälle gemacht. Die EU sehe derzeit allerdings keinen Handlungsbedarf. Von einem nationalen Alleingang halte der Minister nichts. Als Folge des Einfärbens würde auch Tierfutter, das aus Schlachtabfällen hergestellt werden darf, die Kennzeichnung erhalten

sagte eine Ministeriumssprecherin.

Da in den Frachtpapieren ein belgischer Betrieb erwähnt worden sei, könne auch der EU-Nachbar mit involviert sein.

Welche Wege das ungenießbare Fleisch nimmt, ist kaum nachzuvollziehen. Grundsätzlich darf die Ware der Kategorie3 außer für Tiernahrung auch in der Chemie- und Pharmaindustrie oder auch zur Herstellung von Biogas verwendet werden. Jährlich würden in der EU davon rund 16 Millionen Tonnen Fleisch gehandelt, sagte Wolfschmidt. Die Kontrollen seien zu lax. So sei es beispielsweise ein Leichtes, Gelatine, die aus Tierabfällen hergestellt wurde, umzuettikettieren und weiter zu verkaufen.

Foodwatch fordert für jeden Fleisch verarbeitenden Betrieb einen Abfallbeauftragten, der ähnlich wie in der chemischen Industrie persönlich haftbar gemacht werden kann.

Advertisements

One Response to EU will kein grünes Dönner Fleisch

  1. scheiskopf sagt:

    hallo
    die scheiß belgen haben uns vergameltes dönner fleisch in die imbis-buden gebracht
    ich alein fürd setzen das die belger 100.000.000.000 $ pro person zahlen müsten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: