EU-Afrika-Gipfel ohne Brown?

mugabeTrotz der Drohungen aus Großbritannien wird Simbabwes Staatschef Robert Mugabe zum EU-Afrika-Gipfel im Dezember nach Lissabon eingeladen. Dies bestätigte der portugiesische EU-Ratsvorsitz.

Von Ralf Hübner-Bornemann

Damit ist eins klar: Der britische Premierminister kommt dann nicht. Er äußerte in der Presse:

„Er oder ich!“

Und Mugabe will es sich bislang nicht nehmen lassen, zu erscheinen. Brown ist nicht der einzige: Auch in einigen nordeuropäischen Ländern und Tschechien regt sich Widerstand.

796px-Demonstration_against_Mugabe
Demonstration gegen Mugabe in London
Bild: Wikipedia

Wegen Mugabe war dieses Folgetreffen des ersten Gipfels vom Jahr 2000 immer wieder verschoben worden. Wegen seiner diktatorischen Herrschaft über Simbabwe, Menschenrechtsverletzungen, der gewaltsamen Unterdrückung der Opposition und Wahlmanipulation hat die Europäische Union gegen ihn und hochrangige Regierungsmitarbeiter Einreiseverbote verhängt.

Sie hält Mugabe vor, in den bald dreißig Jahren seiner Herrschaft nach der Unabhängigkeit von Großbritannien die einstige Kornkammer Afrikas heruntergewirtschaftet zu haben. Brot sei mittlerweile so rar wie Gold, erklärte vor wenigen Tagen ein Oppositionspolitiker, mit einer Hyperinflation von über 7000 Prozent hält Simbabwe den Weltrekord. Viele Menschen versuchen, sich im Nachbarland Sambia mit Lebensmitteln einzudecken und dort mit dem Verkauf ihrer eigenen Waren etwas Geld zu verdienen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: