Europatag: Wenn Stahl Frieden bringt

Am 9. Mai wird der „Schuman-Erklärung“ gedacht.

Kohle und Stahl – Friedensboten für Europa? Aber ja, erklärte der französische Außenministers Robert Schuman  (Foto)am 9. Mai 1950, als er eine Erklärung verlas, die die Grundlage war für den institutionellen Vorläufer der EU – die Montanunion. Indem europäische Großmächte „ihre wirtschaftliche Grundproduktion zusammenlegen“, heißt es in dem später als „Schuman-Erklärung“ bekannt gewordenen Papier, werde die Grundlage für den Erhalt des Friedens in Europa geschaffen. Zum Gedenken an das ideelle Gründungsdokument der EU wird jährlich der Europatag am 9. Mai gefeiert.

Von Ralf Hübner-Bornemann

Am heutigen „Europatag“ finden überall in den europäischen Mitgliedsstaaten Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern näherbringen sollen. In Deutschland beteiligen sich die Botschafter des Europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs 2008 aktiv am Europatag. Der deutsch-koreanische Ex-Eishockey Nationalspieler Martin Hyun ist am 9. Mai als EU-Botschafter beispielsweise in die Veranstaltungsreihe „Europäischer Frühling“ in seiner Heimatstadt Krefeld eingebunden.

Der „Europäische Frühling“ wurde ins Leben gerufen, um insbesondere bei Jugendlichen ein Interesse für die Grundlagen, die Leistungen und die Zukunft der EU zu wecken und Debatten über diese Themen zu initiieren. Beim „Europäischen Frühling“ erhalten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich mit EU-Experten und politischen Führungspersönlichkeiten zu treffen, Ideen auszutauschen und ihre Hoffnungen mitzuteilen.

Aus Anlass des Europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs 2008 drehen sich viele weitere Veranstaltungen um den 9. Mai. So findet in Sachsen-Anhalt vom 5. bis 9. Mai 2008 das Jugendevent „Europa geht weiter – Dialog der Jugend!“ entlang der Elbe auf dem Schiff „MS Präsident“ statt, welches nacheinander in den Städten Wittenberg, Dessau-Roßlau, Schönebeck, Magdeburg und Tangermünde anlegt. Junge Musikerinnen und Musiker treffen sich im Saarland unter der Überschrift „Musik als Sprache der Jugend“ zu einem internationalen Jugendaustausch, um gemeinsam zu musizieren und die regionale Kultur kennenzulernen. Darüber hinaus wird am 9. Mai im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim die Kulturreihe „Begegnungen auf der Grenze – Rencontres à la frontière – Spotkania na granicy“ mit anschließendem trinationalem Konzert offiziell eröffnet.

Weitere Informationen und Veranstaltungen zum Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs finden Sie unter: http://www.dialogue2008.eu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: